Das Lacoste-Krokodil macht bedrohten Tieren Platz

BiIm Zuge einer angestrebten dreijährigen Zusammenarbeit mit der International Union for Conservation of Nature (IUCN) macht Lacoste erstmals Platz auf seinen Poloshirts, um einem anderen Tier die textile Bühne zu geben.

Das Projekt “Save the Species” unter kreativer Leitung der französischen Agentur BETC nimmt bedrohte Tierarten in den Fokus. So finden wir bei Lacoste nicht das bekannte Krokodil-Emblem auf den Textilien, sondern zehn Tiere, die vom Aussterben bedroht sind.

Die Kollektion ist streng limitiert und hat am 28. Februar auf der Paris Fashion Week ihr Debüt gefeiert. Jedes Shirt ist in der Anzahl erhältlich, wie es das aufgestickte Tierchen noch in freier Wildbahn gibt, zum Beispiel: 30 Mal der Kalifornische Schweinswal und 450 Mal der seltene Leguan Cyclura pinguis. Insgesamt kommt die Limited Edition auf 1.775 Poloshirts, wovon jedoch jedes bereits ausverkauft ist.

Hoppla, das ging ja schnell! Na ja, es geht ja auch um den guten Zweck, denn mit dem Erlös möchte die Bekleidungsmarke die IUCN bei ihrem Engagement für Alterhaltung und Artenvielfalt unterstützen.

© Bild/Film: Lacoste

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.